Navigation

Stadt(ver)führungen 2020: Glück und Unglück in der Findelgasse

Sep 18
18. September 2020 17:00 - 20:00
Findelgasse 7/9, Nürnberg

Die Stadt(ver)führungen bieten die Möglichkeit Nürnberg und Fürth aus unterschiedlichsten Perspektiven kennenzulernen. In seiner 21. Ausgabe widmet sich der dreitägige Führungsmarathon “Glücksbringern”. Bekannte Persönlichkeiten, Künstlerinnen und Künstler, Institutionen, gemeinnützige Organisationen, Stadtführerinnen und Stadtführer oder Menschen mit besonderen Interessen geben mit über 400 Führungsthemen Einblicke in unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte, ermöglichen Kontakt zu bekannten Gesichtern der Stadtgesellschaft oder untersuchen historische, aktuelle, spannungsreiche und unterhaltsame Themen des aktuellen Jahresmottos.

Auch die WiSo wird mit der Führung “Talisman und Menetekel – Glück und Unglück in der Findelgasse” von und mit Dr. Marian Wild in der Findelgasse vertreten sein. Die WiSo hatte in ihrer 101-jährigen Geschichte wahrlich nicht nur Glück. Am verheerendsten waren das Naziregime ab 1933 und die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Daneben finden sich aber auch viele Glückssymbole wie der Schriftzug “Aller Anfang ist schwer”. Marian Wild widmet sich diesen Objekten.

Die 45-minütige Führung findet am Freitag, 18. September 2020 um 17.00, 18.00 und 19.00 Uhr statt, Treffpunkt ist im Foyer Haupteingang, Findelgasse 7/9. Aufgrund der erforderlichen Hygienemaßnahmen sind viele Führungen anmeldepflichtig. Im Programmheft erkennt man diese Führungen am A. Hier braucht man zusätzlich zum Türmchen ein Anmeldeticket, das mit dem beiligenden Code ab 05. September 10.00 Uhr online gebucht werden. Die Tickets bekommt man am Veranstaltungswochenende am Infopoint am Sebalder Platz + in der Touri-Info Fürth. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stadt(ver)führungen unter https://www.nuernberg.de/internet/stadtverfuehrungen/